Das Team der JCW-Schule wünscht schöne Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2021!!

 

In den vergangenen Wochen haben sich alle Kolleginnen und Kollegen mit unseren Schülerinnen und Schüler auf Weihnachten eingestimmt. Anders als in allen Jahren zuvor, mussten Wege gefunden werden, um gemeinsam etwas mit Abstand zu machen. Dies ist auf vielfältige und sehr kreative Weise geschehen!

Das Bild zeigt das Titelbild der Schülerzeitung des Standortes Pionierstraße mit vielen tollen Texten, Gedichten und Ideen von Kindern und Jugendlichen aus allen Gruppen.

St. Martin in der JCW-Schule - in diesem Jahr ein wenig anders

Die Feier des Martinsfestes inklusive eines Ehemaligentreffens hat in der JCW-Schule eine lange Tradition. Leider wurden in diesem Jahr, in dem so vieles anders ist, keine Ehemaligen eingeladen. Der St. Martin war in diesem Schuljahr bei unseren Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Standorten in kleinem Kreise. Es war anders, aber auch sehr schön.

Archivfoto vom großen Martinsfeuer

Die leckeren gespendeten Weckmänner durften dabei natürlich nicht fehlen. Auch die Martinsgeschichte spielte in Form von Erzählungen, instrumentaler Musik, gestalteten Bildern sowie bunten Laternen und Lichtern eine wichtige Rolle. Die Botschaft des "Teilens" ist auch heute noch sehr aktuell. HIer geht es weiter zu einigen Fotos.

Ein ganz besonderer Besuch vom Nikolaus

Am Montagabend, dem 7.12.2020 wurden die Kinder und Jugendlichen, die zurzeit auf der kinderonkologischen Station und der Kinderstation im 1. Stock der Uniklinik behandelt werden, mit einem ganz besonderen Besuch vom Nikolaus überrascht.
Da dieses Jahr coronabedingt vieles anders ist, konnte der Nikolaus die kleineren und größeren Patient*innen nicht wie sonst üblich auf der kinderonkologischen Station besuchen.
Damit er aber trotzdem seine lieben Grüße und die vom Elternhaus-Team zusammengestellten Geschenke überbringen konnte, hatte der Psychosozialdienst eine tolle Idee und organisierte fleißige Helfer für den Nikolaus.

Abschied in die Herbstferien mit einem Dschungelprojekt

Die Schülerinnen und Schüler des Standortes Villa Kunterbunt haben sich am letzen Schultag mit einem tollen Abschluss ihres Dschungelprojektes in die Herbstferien verabschiedet.

.Schon beim Betreten der "Villa Kunterbunt" wurde deutlich, dass in den vergangenen Wochen sehr viel zum Thema Dschungel gelernt und gearbeitet worden war. Dabei wurde die Villa Kunterbunt selbst zu einem Dschungel. Dschungeltiere aus Pappmasche begrüßten die Gäste, die dann auf einem Rundweg durch das Gebäude begleitet wurden. Überall waren selbstproduzierte Dschungelgeräusche zu hören und auch die Videoinstallation lies ein Gefühl von Urwald entstehen.
An vielen Stationen konnte viel Interessantes und Wissenswertes über die Natur, die Kultur aber auch die Bedrohungen des Dschungels und der Tierwelt erfahren werden. 

Das gesamte Kollegium der JCW-Schule wünscht schöne Herbstferien - bleiben Sie gesund!