Die Johann-Christoph-Winters-Schule: Eine Schule eigener Art

Wenn einer Ihrer Schülerinnen und Schüler für einen gewissen Zeitraum stationär oder tagesklinisch in einer der linksrheinischen Kliniken Kölns behandelt wird, besteht für ihn trotz seiner Erkrankung die Möglichkeit eine "Schule für Kranke" zu besuchen.
Die Johann-Christoph-Winters-Schule steht als solche rechtlich außerhalb des Regel - und Förderschulsystems und wird in NRW als "Schule eigener Art" bezeichnet. Sie versteht sich als Schule in Durchgangsform, die ein besonderes Augenmerk darauf legt, Ihre Schülerinnen und Schüler nach der Beendigung eines stationären Aufenthaltes sinnvoll in das Pflichtschulsystem zurückzuführen. In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit den behandelnden Kliniken, mit Ihnen als Lehrkräfte der Stammschulen, mit Eltern und Jugendhilfeeinrichtungen besteht ihr Auftrag darin, ein Lernen unter erschwerten, mitunter existenzbedrohenden Lebensbedingungen zu ermöglichen.

Mehr dazu können Sie unserem Schulprogramm entnehmen.